Kammerofen
Durchlaufanlage Keramik
Durchlaufanlage Holz
Durchlaufanlage COSTPANO
Laboranlagen
Forschungsprojekte
Hochtemperaturanwendungen
Solid State Mikrowellengeneratoren
Mikrowellengeneratoren
Mikrowellenkomponenten
Simulationen
Mikrowellenplasma
Slider_Kammer.jpg
Slider_Durchlauf.jpg
Slider_Durchlauf3.jpg
Slider_Durchlauf2.jpg
Slider_Labor.jpg
Slider_Projekte.jpg
Slider_HTH.jpg
Slider_SSMWG.jpg
Slider_Generatoren.jpg
Slider_Komponenten.jpg
Slider_Simulation.jpg
Slider_Plasma.jpg
previous arrow
next arrow
COSTPANO® - Pasteurisierung von Fertiggerichten

Mit dem innovativen und wegweisenden COSTPANO®-Verfahren beginnt eine neue Ära in der Wärmebehandlung von Lebensmitteln mit Mikrowellen. 

Im Bereich der Fertiggerichte dominierten die Tiefkühlprodukte lange Zeit das Angebot. Doch mit der Veränderung der Ansprüche der Kunden hat sich viel auf dem Markt getan. Den Konsumenten von Fertigprodukten geht es heute mehr um anspruchsvolle Qualität. Die jüngere Generation informiert sich mehr über Inhaltsstoffe und hat eine andere Einstellung zu gesunden Produkten als noch vor ein paar Jahren. Die Nachfrage nach besseren Zutaten und ernährungsbewussten Konzepten steigt stetig an. Der Bedarf nach Bioprodukten, vegetarischen oder veganen Produkten wird immer wichtiger.

Doch gerade hier stoßen Tiefkühlprodukte an Ihre Grenze. Durch den Gefrier-, Auftau- und Garprozess werden Vitamine und Nährstoffe abgetötet und der Geschmack leidet meist auch darunter. Dazu sind die Umweltbilanz und die ökonomischen Kennzahlen dieser Produkte sehr ungünstig. Sie erfordern die teuerste Lagerhaltung, den teuersten Transport, werden im Supermarkt auf den teuersten Flächen platziert. Das Aufwärmen dauert für den Verbraucher sehr lange, was wiederum nicht zum modernen Convenience-Gedanken passt.

Dieses sind die entscheidenden Gründe, warum frische, gekühlte Produkte im Convenience-Bereich immer mehr nachgefragt werden. Die Vorteile sind offensichtlich. Die Lebensmittel werden vorgekocht verpackt und müssen lediglich in der Mikrowelle wieder erwärmt werden. Dadurch bleibt der Geschmack in diesem Zustand erhalten.

Einen entscheidenden Haken gibt es dennoch. Die Produktion und Befüllung können bis zu einem bestimmten Punkt sehr automatisiert und fortlaufend erfolgen. Wenn es jedoch zur letzten Stufe der Qualitätssicherung kommt, wird es kompliziert. Der notwendige Pasteurisierungsprozess wird im konservativen Verfahren im Wasserbad durchgeführt und dadurch sterben die schädlichen Keime in den Lebensmitteln ab. Dieses Verfahren hat allerdings den Nachteil, dass es zeitaufwändig und damit teuer ist und wichtige Nährstoffe verloren gehen.

Für die bisherige Pasteurisierung von Fertiggericht-Trays mit der energieeffizienteren Bestrahlung mit Mikrowellen waren die Perforation der Folie und der Einsatz eines Rückschlagventils unerlässlich, um ein Bersten der Trays durch den Überdruck zu vermeiden. Dadurch besteht jedoch auch die Gefahr, dass beim Abkühlen und dem dadurch entstehenden Vakuum wieder neue Keime aus der Umgebungsluft in das Produkt hineingezogen werden. Zudem entstehen um das Loch herum Fettrückstände, die das nachträgliche prozesssichere Versiegeln der Folie unmöglich macht.

Mit dem innovativen und wegweisenden COSTPANO®-Verfahren von Fricke und Mallah Microwave Technology GmbH aus Peine wird die Wärmebehandlung von Lebensmitteln mit Mikrowellen neu erfunden. Der Grundgedanke ist, dass die Schutzfolie geschlossen bleibt, damit die Nährstoffe in der Schale und die schädlichen Keime draußen bleiben sollen. Das weltweit patentierte COSTPANO®-Verfahren beseitigt den Überdruck in der Schale und macht sowohl das Loch als auch das Ventil in der Dichtfolie überflüssig. Darüber hinaus baut COSTPANO® sehr homogene Temperaturfelder in den Schalen mit einer zeitlinearen Erhöhung auf, die ein energiesparendes, schonendes und aromatisches Garen ermöglicht.

Mit dieser Heizmethode wird der Überdruck in den Menüschalen physikalisch vermieden, was die Gefahr von Explosionen und Verformungen der Menüböden ausschließt. Ein Loch oder Ventil in der Siegelfolie sind nicht mehr erforderlich. Der Dampf kann durch die verschlossene Folie nicht mehr entweichen, was zu einer erheblichen Energieeinsparung führt, Geruchsbildung verhindert und die Aromen der Lebensmittel erhält. Da der Dampf innerhalb der Durchlaufanlagen nicht entweicht, entsteht dort keine Kondensation und Verunreinigung.

Der Prozess wurde durch ein international anerkanntes Forschungsinstitut im Bereich der Lebensmitteltechnologie zertifiziert.

Zudem ist COSTPANO® das einzige System, das für die Pasteurisierung neuer nachhaltiger Verpackungsarten aus Karton oder Bio-Material geeignet ist, da die Steuerung der Heizleistung so intelligent ist, dass die empfindlicheren Materialien nicht beschädigt werden.

Zur Produktseite

Durchlaufanlagen

Durchlaufanlagen

Trocknen und Erwärmen in linearen Prozessen

Kammeröfen

Kammeröfen

Trocknen und Erwärmen in einer geschlossenen Kavität.

Laboranlagen

Laboranlagen

Forschungsanlagen für Wissenschaft und Industrie.

Mikrowellen-Plasma

Mikrowellen-Plasma

High-End Mikrowellenplasma-Technologie.

Schaltnetzteile

Schaltnetzteile

Stromversorgung für den Betrieb von Magnetrons.

Solid State Technologie

Solid State Technologie

Solid State Generator für die industrielle Erwärmung und für Plasma-Prozesse.

Simulation

Simulation

Realistische physikalischen Simulationen für die Prozessanalyse und Beratung

Forschungsprojekte

Forschungsprojekte

Industrielle und wissenschaftliche Forschungsprojekte.

 

News: