Kammerofen
Durchlaufanlage Keramik
Durchlaufanlage Holz
Durchlaufanlage COSTPANO
Laboranlagen
Forschungsprojekte
Hochtemperaturanwendungen
Solid State Mikrowellengeneratoren
Mikrowellengeneratoren
Mikrowellenkomponenten
Simulationen
Mikrowellenplasma
Slider_Kammer.jpg
Slider_Durchlauf.jpg
Slider_Durchlauf3.jpg
Slider_Durchlauf2.jpg
Slider_Labor.jpg
Slider_Projekte.jpg
Slider_HTH.jpg
Slider_SSMWG.jpg
Slider_Generatoren.jpg
Slider_Komponenten.jpg
Slider_Simulation.jpg
Slider_Plasma.jpg
previous arrow
next arrow

Unser Motto Wir beschleunigen Ihren Trocknungs- und Erwärmungsprozess ist seit der Gründung des Unternehmens unsere Kernaufgabe. Den Trocknungs- und Erwärmungsprozess zu verstehen und zu beschleunigen um eine möglichst effiziente Produktion bei unseren Kunden zu ermöglichen ist bei uns gelebte Praxis.

Dr.-Ing. Dirk-H. Fricke und Dipl.-Ing. Marcel Mallah studierten Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Hochfrequenztechnik und sammelten im Anschluss Erfahrungen im wissenschaftlichen und industriellen Umfeld.

Diese Erfahrung nutzten sie, als sie 1995 beschlossen, die Fricke und Mallah Microwave Technology GmbH zu gründen. Seitdem ist Fricke und Mallah als verlässlicher Partner für Industrie und Forschung etabliert.

Wir haben bereits hochwertige Mikrowellensysteme mit einer Mikrowellenleistung von bis zu 1 MW für die Holz-, Keramik-, Kunststoff- und Lebensmittelindustrie gebaut. Dazu gehören auch Mikrowellen-Heizsysteme, bei denen die Mikrowellen-Heizkammer vollständig elektrisch angehoben werden kann, um eine 100%ige Zugänglichkeit für Reinigung und Wartung zu ermöglichen. Die eingesetzten Mikrowellen-Generatoren und -antennen mit bis zu 20 kW Einzelleistung stammen aus eigener Produktion. Zu den weiteren Tätigkeiten gehört die Entwicklung von Leistungselektronik und mikrowellenspezifischer Messtechnik.

In unserer professionellen Abteilung für die Tiefenmodellierung von elektromagnetischen und Temperaturfeldern arbeiten 7 Hochfrequenzingenieure hauptsächlich mit der Software CST® und COMSOL®, um mit fundierten und realistischen Simulationen die Kunden- und Forschungsprojekte planbar zum Erfolg zu bringen. Diese ergänzen unsere sehr effektive und innovative mechanische und elektrische Konstruktionsabteilungen.

Für Voruntersuchungen und Entwicklungsaufgaben stehen ein Mikrowellenmessplatz, eine EMV-Kammer sowie zahlreiche Mikrowellenlaboröfen und Temperaturmessgeräte zur Verfügung. Es besteht zudem ein enger Kontakt zum Institut für Elektrothermische Prozesstechnik der Universität Hannover, welches sich intensiv mit der Simulation thermischer und elektromagnetischer Felder befasst.

Mittlerweile sind wir einer der weltweit führenden Hersteller von Mikrowellengeneratoren und -systemen (Heiz- und Plasmasysteme) auf der Basis der Solid-State-Mikrowellentechnologie. Gegenwärtig produzieren und bieten wir Mikrowellengeneratoren auf der Basis der Solid State-Mikrowellentechnologie in den Leistungen 250 W – 6 kW und den Frequenzbereichen 915 und 2450 MHz an. Unsere Mikrowellengeneratoren auf Solid State-Basis sind mit besonderer technischer Intelligenz für eine automatische und sehr schnelle Leistungsanpassung und homogene Feldverteilung ausgestattet. Diese Generatoren können mit kompakten HF-Combinern kombiniert werden, die die Erzeugung höherer Mikrowellenleistungen an einem einzigen Anschluss ermöglichen. Die Solid-State-Mikrowellengeneratoren verfügen über eine automatische elektronische Leistungsanpassung (keine mechanischen 3-Stub-Tuner mehr nötig!), die in weniger als wenigen Millisekunden erfolgt.

Im Bereich der Magnetrontechnologie liefert Fricke und Mallah neben kundenspezifisch konfigurierten Magnetronköpfen in kompakten Gehäusen auch einzelne Mikrowellenkomponenten (Hohlleiter, Abstimmelemente wie manuelle und motorisierte 3-Stub-Tuner, Isolatoren usw.) und die passende Stromversorgung.  Unsere Low-Ripple-Schaltnetzteile in 2 kW / 2,45 GHz, 3 kW / 2,45 GHz, 6 kW / 2,45 GHz und 5 kW / 915 MHz sind optimal geeignet für die Überwachung und Steuerung aller wichtigen Magnetron-Betriebsparameter wie Hochspannung und Strom. Dadurch wird sichergestellt, dass das Magnetron immer im idealen Betriebspunkt arbeitet (längere Lebensdauer).

Die Fläche der Produktion vergrößerte sich 2016 im Rahmen einer Gebäudeerweiterung um 1.250m², der Bürokomplex umfasst auf 3 Etagen 1.200m². Zu den technischen Erweiterungen zählen die komplette Bekranung der Produktionshalle, sowie eine elektrische Versorgung bis zu 1 Mega Watt. Dadurch können Mikrowellenanlagen mit installierter Leistung bis 600 kW im Dauerbetrieb getestet werden.

 Die Fricke und Mallah Microwave Technology GmbH setzt auf ein gesundes Wachstum und ist mit ihren insgesamt 40 hochqualifizierten und motivierten Mitarbeitern einer der führenden deutschen Lieferanten von Mikrowellenöfen für die Industrie und den öffentlichen Forschungsbereich.

Fricke und Mallah Microwave Technology GmbH