Slider

In der Medizintechnik sind Mikrowellen nicht mehr wegzudenken. Sowohl bei Trocknungsprozessen von Filtern und pharmazeutische Produkte als auch bei der Mikrowellenbehandlung von Krebszellen hat sich die Mikrowellentechnik etabliert. Fricke und Mallah liefert hier innovative Lösungen.

 

Dialysefiltertrocknung

Trocknen von Dialyse-Filter

Fricke und Mallah Microwave Technology GmbH entwickelte in einer gemeinsamen Kooperation mit einem Automatisierungsspezialisten ein völlig neuartiges und hochinnovatives Trocknungsverfahren für unterschiedliche Produkte im Bereich Filtration mittels Mikrowellen. Dieses Trocknungsverfahren wurde zum Patent angemeldet.

Das Verfahren wurde speziell für die absolut gleichmäßige und reproduzierbare Trocknung von Dialysefiltern und Filterkerzen unter Vakuumatmosphäre entwickelt. In unserem neu entwickelten Verfahren werden die Mikrowellen durch halbleiterbasierte Mikrowellengeneratoren und nicht durch Magnetron erzeugt. Die effektive und schonende Trocknung der Filter erfolgt durch den zeitlich optimierten Leistungseinsatz ohne Beschädigung der semipermeablen Membran aus Polyurethan.

Die zugehörige Anlagentechnik ist hochmodular aufgebaut. Das bedeutet, dass die einfache und problemlose Hochskalierung auf einen beliebigen Durchsatz absolut linear ist. Die Trocknungsanwendung kann sowohl manuell als auch vollautomatisch mittels Roboter eingesetzt werden.

 

Gefriertrocknung von Medikamenten

Fricke und Mallah hat eine anerkannte Expertise in der Gefriermikrowellentrocknung erworben. Kürzere Trocknungszeiten für thermisch empfindliche Produkte wie Tabletten erfordern den Einsatz von Mikrowellentechnologie unter Vakuumatmosphäre. Bei diesem Verfahren sublimieren die Eiskristalle direkt in den gasförmigen Zustand, ohne dass zwischenzeitlich eine flüssige Phase auftritt. Für die Gefriertrocknung haben wir ein neues, hochinnovatives Verfahren entwickelt, das auf der Solid State-Mikrowellentechnologie ohne Lichtbogenbildung unter typischen Vakuumatmosphärenbedingungen basiert.

Ablationstechnik

Bei der Ablation hat sich die Mikrowellentechnologie mit der raschen Entwicklung inzwischen etabliert und Behandlungsmethoden für viele Krankheiten werden immer besser steuerbar. Fricke und Mallah Microwave Technology GmbH bietet hierfür eine robuste und zuverlässige Mikrowellenquelle an. Der neue Solid State Generator mit 500 W und 2450 MHz kann stufenlos von 20-500 W reguliert werden. Dadurch eignet er sich hervorragend für die Verwendung in Ablationsgeräten.

 

Haben wir Sie überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns.