Kammerofen
Slider

Mikrowellen Kammeröfen zum Trocknen und Erwärmen werden sowohl in der Forschung, als auch im industriellen Einsatz eingesetzt. Diese platzsparenden Anlagen ermöglichen eine energieeffiziente Nutzung beim Trocknen und Erwärmen von Keramik, Lebensmitteln oder Kunststoff.

Besonders beliebt sind diese Systeme, weil diese preisgünstiger sind. Spezielle Einkopplungssysteme gewährleisten eine homogene Verteilung der Mikrowellen, sodass das Produkt gleichmäßig erwärmt wird. Die während des Erwärmungsprozesses entstehenden Dämpfe und Gase, werden mit einem Abluftsystem abgeführt.

Je nach dem zu erwärmenden Produkt und Energiebedarf designen unsere Konstrukteure die passenden Kammeranlagen, ausgelegt auf die effiziente Nutzung unter Einsatzbedingungen. Um Anlagen zu liefern, die sowohl kostengünstig sind als auch die geforderte Zuverlässigkeit haben, greifen wir auf bewährte Komponenten zurück. Alle Baugruppen wurden eingehend getestet und haben sich im Alltag bei unseren Kunden bewährt. So können wir bei neuen Anlagen auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen, der eine gleichbleibend hohe Qualität garantiert.

Haben wir Sie überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns.

Produktbeispiele:

Mikrowellen-Kammertrockner 36 kW / 2445...2475 MHz & 10 kW / 910...920 MHz

Mikrowellen-Kammertrockner 36 kW / 2445...2475 MHz & 10 kW / 910...920 MHz

  • Anwendung: Mikrowellenkammertrockner zur homogenen Trocknung verschiedener feuerfester Materialien
  • Mikrowellenleistung 36 kW / 2445...2475 MHz & 10 kW / 910...920 MHz
  • Kammerabmessungen (BxTxH):
    1200 x 1200 x 900 mm
  • Gesamtabmessungen (BxTxH):
    2200 x 3700 x 3600 mm
  • Bewegliche, frequenzgesteuerte Rollenbahn, Nutzmaße 1500x2000 mm, Lasten bis 2000 kg
  • Aufheizbar auf 400 °C über 3 Stunden
  • Feuchtigkeitsmessung bis 250° C
Kammerofen 10 kW / 915 MHz

Kammerofen 10 kW / 915 MHz

  • Anwendung: Wärmebehandlung von diversen Lebensmitteln
  • Mikrowellenleistung: Halbleiterbasierte Generatoren 10 kW / 915 MHz, stufenlose Leistungsvorgabe
  • Kammerbreite: 620 mm
  • Kammertiefe: 1680 mm
  • Kammerhöhe: 420 mm
  • Gesamtbreite: 2000 mm
  • Gesamttiefe: 2200 mm
  • Gesamthöhe: 2500 mm
Hybrid-Kammerofen 24 kW / 2,45 GHz

Hybrid-Kammerofen 24 kW / 2,45 GHz

  • Anwendung: Erwärmung von Kunststoffen und Silikonformen
  • Mikrowellenleistung: 24 kW / 2,45 GHz, stufenlose Leistungsvorgabe
  • Umlufterhitzung auf bis zu 160° C
  • Kammerbreite: 1200 mm
  • Kammertiefe: 1200 mm
  • Kammerhöhe: 800 mm
  • Gesamtbreite: 2200 mm
  • Gesamttiefe: 2000 mm
  • Gesamthöhe: 2600 mm
Kammerofen MKO

Kammerofen MKO

Der Kammerofen MKO ist ein universeller und ökonomischer Mikrowellenofen zur Wärmebehandlung von mikrowellenabsorbierenden Materialien. Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten finden sich vor allem in der Gießerei-, Keramik-, Kunststoff- und Lebensmittelindustrie. Der Nutzraum des Ofens hat die Abmessungen B 850 x T 1400 x H 800 mm. Zur einfachen Beschickung besitzt der Ofen zwei Schubladen. Die insgesamt 24 kW Mikrowellenleistung sind kontinuierlich einstellbar. Spezielle Einkopplungssysteme gewährleisten eine sehr homogene Verteilung des Mikrowellenfeldes. Eine Zweihandschaltung garantiert bei der Bedienung ein Höchstmaß an Sicherheit. Der Ofen ist zudem mit einem Abluftsystem ausgestattet, das die während des Erwärmungsprozesses entstehenden Dämpfe und Gase abführt. Modifikationen und Sonderanfertigungen sind jederzeit möglich.

Mikrowellenkammerofen MKO 14 x 0,85 kW/1 mit Hubtür

Mikrowellenkammerofen MKO 14 x 0,85 kW/1 mit Hubtür

  • Nutzraumabmessungen: Breite = 1260 mm, Höhe = 1100 mm, Tiefe = 1500 mm
  • Mikrowellenleistung: ca. 12 kW
  • Anwendungsgebiet u. a. im Gießereiwesen zur Trocknung von wassergeschlichteten Kernen/Kernpaketen und zum Durchhärten von Kaltkleber in montierten Kernpaketen sowie Entgasen von Croning-Kernen
  • Lieferung von passenden Automationssystemen zur Integration in automatische Fertigungslinien möglich
  • Durch die Verwendung von intelligenten Mikrowelleneinkopplungssystemen ist die Erzeugung von am Produkt und am Prozess völlig angepassten Mikrowellenfeldern möglich. Hauptfolge:
    Vermeidung von lokalen Überhitzungen, niedrigere Energie- und Anlagenkosten sowie längere Lebensdauer der Mikrowellengeneratoren im Vergleich zur herkömmlichen Mikrowellentechnologie!